Die Instrumentengruppe - Neues Projekt im Stadtteiltreff

Etwas holperig klangen die Töne des Songs „The Lion sleeps tonight“ noch, aber mit viel Begeisterung war die neue Instrumentengruppe des Stadtteiltreffs bei der Sache. Die kleinen und großen Akteure haben sich aus den einzelnen Musikgruppen des im April 2010 ins Leben gerufenen und vom SWR unterstützen Musikprojektes zusammen getan. Die Leitung liegt in den bewährten Händen von Stephan Hesping und Franz Stüber. Auch Mäh, die erfahrene Geigerin, ist dabei. Und natürlich ist auch ihr Hund Louis mit von der Partie, der übrigens alle Musikprojekte „stimmlich“ oft sehr unterstützt. Hatten die Musizierenden vorher Einzelunterricht mit ihren jeweiligen Instrumenten, so müssen sie jetzt lernen, gemeinsam zu spielen. Das ist nicht ganz einfach, wenn man als achtjährige Klarinettenspielerin plötzlich zwei Geigen, mehrere Gitarren und eine Querflöte neben sich sitzen hat. Und wenn gar das Taktschlagen eines Jungen auf dem Cajón noch dazu kommt (eine Art Kistentrommel, die aus Peru stammt), da muss man sich schon ganz schön auf sein Instrument konzentrieren. An der ersten Probe am Mittwoch,19.10., konnten leider noch nicht alle Mitglieder teilnehmen, doch an den nächsten 9 Abenden (immer mittwochs) haben alle die Gelegenheit, sich an das noch ungewohnte Zusammenspiel zu gewöhnen und das tolle rhythmische Lied vom „schlafenden Löwen“ einzustudieren. Dazu wird dann nämlich der Elsa-Chor singen. Wenn auch am ersten Probenabend die Melodie noch nicht so richtig bei jedem zu erkennen war, kann man sicher sein, dass bei den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen dieser Gruppe der Ehrgeiz groß ist, im geplanten Jahresabschluss-Konzert des Stadtteiltreffs gut zu spielen.

Man darf gespannt sein, welche Lieder und Musikstücke von allen Musikgruppen des Stadtteiltreffs dann noch zum Konzert dargeboten werden.

(CM)