Sonntags-Café mit Autorenlesung

Jürgen Heimbach liest aus seinem neuen Buch

Wie an allen Advents-Sonntagen wurde auch dieses Mal wieder etwas Besonderes im Stadtteiltreff geboten. Am 2. Advent las der bekannte Mainzer Autor aus seinem neuen Kriminalroman „Alte Feinde". Bei Kaffee und Kuchen konnten die Gäste einer schaurig spannenden Geschichte lauschen, die in einem Keller beginnt, der mit abgezogenen Hunde- und Katzenleibern vollhängt, einem Dieb, der entkommen kann, Licht, das plötzlich erlischt, einem Metzger mit blutiger Stirn, einem Polizisten und einem alten Grammophon. Und in einer Lesepause spielte Heimbach den Zuhörern auch auf einem achtzig Jahre alten Grammophon eine ebenso alte Schallpatte vor. Der Krimi spielt in der Nachkriegszeit mit Schauplätzen in Mainz und Umgebung und ist der Folgeroman des Krimis „Unter Trümmern". Beide sind im Pendragon Verlag erschienen. (CM)

Und am 3. Advent liest Claudia Platz aus ihrem neuen Buch "All überall auf den Tannenspitzen.."