Siebdruck-Ausstellung von Ralf Thorn

Gelungener Auftakt für Siebdrucke

Neue Bilderausstellung im Stadteiltreff

Seit dem 11. März bietet der Stadtteiltreff wieder einen Höhepunkt seines Kunst- und Kultur-Angebotes: "Harnolfts Rakeleien", Siebdrucke von Ralf Thorn, sind zu sehen.

Zur Vernissage begrüßte der Künstler die zahlreich erschienenen Gäste und erklärte dabei auch, wie das so funktioniert mit dem Sieb…! Viele Besucher konnten sich beim Anblick der hübschen Bilder nämlich nicht vorstellen, wie sie hergestellt wurden. Herr Thorn hatte zur besseren Anschaulichkeit sogar sein Werkzeug mitgebracht. Ruckzuck schnitt er aus einem Blatt Papier eine Giraffe aus und legte sie als Schablone auf ein Sieb. Dann gab er Acrylfarbe auf den oberen Rand des Siebes, die er mit dem sogenannten „Rakel“ verteilte und durch die Öffnungen im Sieb auf das Bedruckpapier presste. Und schon war ein nettes Tierbild entstanden.

Solch ein kleines Sieb hatte Ralf Thorn Anfang 2014 auf einem Flohmarkt entdeckt. Als begeisterter Zeichner brachte ihn das auf die Idee, seine Bilder zu drucken und somit auch zu vervielfältigen. Inzwischen hat er sich viele Techniken angeeignet und sehenswerte Bilder geschaffen. Immer wieder finden Tiere Platz in seinen Drucken, wie „Gangolf“ der Maikäfer oder „Arno“, der Heidekäfer und „Die Katze“. Aber auch Personen oder einfach nur abstraktes in bunten Farben gehören zu seinen Motiven. Dass er auch Objekte erschaffen kann sieht man an den beiden Ausstellungsstücken „Rhinoceros Rhenania“ und „Bananalia“.

Ein tolles Erlebnis für die Ohren war dann die wunderschöne Gitarrenmusik, die anschließend von Felix Will dargeboten wurde.

Seit dem 15. März können Thorns Werke auch in seinem Atelier Nord, Rheinallee 88, bewundert werden. Im Stadtteiltreff sind die Bilder noch bis zum 30. April zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen. (CM)