Heute sind wir alle Sieger

13. Deutsches Down-Syndrom Sportlervestival

Klar, dass die Gruppe Total Normal hier dabei war, denn es war ein Erlebnis der besonderen Art. Erst wenn man gesehen hat, was es heißt, alles zu geben und trotzdem Letzter zu sein und man sich doch so darüber freuen kann, als wenn man der beste Sportler der Welt sei, weiß man: Das Dabeisein ist alles! Nicht das Gewinnen ist das Ziel, nein, die Gemeinsamkeit, der Sport, die Leistung, die Anerkennung, die Familie und die Freunde. Das alles kann man in Frankfurt-Kahlbach, wo das Down-Syndrom Sportlerfestival einmal im Jahr stattfindet, erleben. Die Firma Hexal organisiert und sponsert das Fest. Am ersten Mai-Wochenende 2015 waren über 600 aktive Sportler, 2000 Besucher und knapp 700 Betreuer / Organisatoren erschienen, ohne die das Fest nicht stattfinden könnte. Es gibt für jede Altersklasse bestimmte Disziplinen (Lauf, Weitsprung, Weitwurf) und von Jahr zu Jahr kommen mehr Highlights dazu. Das Fest hat natürlich prominente Paten, wie Peyman Amin, ein männliches Model, der mit Herzblut den Jungen und Mädels zeigte wie man sich auf dem Laufsteg bewegt. Ein Kung-Fu Workshop zeigte die ersten Schritte der Selbstverteidigung. Beim Fußball Workshop gab Andreas Möller, Fußball-Weltmeister 1990 und Europameister 1996, Tipps und Tricks beim Kicken und ein Gruppenfoto durfte natürlich auch nicht fehlen. Workshops Drums Alive oder der Golf Workshop, Geschwister Olympiade wurden genauso angeboten wie ein Tanz und Musical Workshop. Außerdem war Zeit zur Unterhaltung mit Susanne Fröhlich (Autorin von „Mobbel-Ich“), Bobby Brederlow (engagierter Mensch mit Down Syndrom) und Joachim Hermann Ludger (Lindenstraße "Vater" Beimer).

Zum Schluss gab es noch eine kleine Siegerparty und jeder Sportler erhielt eine Medaille sowie eine Urkunde. Alle gingen als Sieger nach Hause und hatten einen unvergessenen Tag. (AW)