Wir über uns

Der Stadtteiltreff Gonsenheim ist eine Gemeinwesenseinrichtung, die 1998 gegründet wurde. Er liegt im Mainzer Stadtteil Gonsenheim in der Elsa-Brändström-Straße. Hier wohnen ca. 6000 Menschen aus über 80 Nationen.

Der Stadtteiltreff ist ein Ort der Begegnung, eine Anlaufstelle besonders für die Menschen aus der Elsa, aber auch alle anderen Besucherinnen und Besucher sind herzlich willkommen. Kinder, Jugendliche, junge und ältere Erwachsene treffen sich hier.

Die Elsa-Brändström-Straße gilt als ein Wohngebiet mit besonderem Entwicklungsbedarf, das von Stigmatisierung bedroht ist. Wir denken, die Elsa ist ein l(i)ebenswerter Ort und hat einen anderen Ruf verdient. Daran arbeiten wir gemeinsam mit den Menschen.

Wir sind gut vernetzt mit den Akteuren im Stadtteil und darüber hinaus – Kitas, Schulen, Behörden, Vereinen, Seniorenheimen. Mit allen christlichen Gemeinden Gonsenheims arbeiten wir eng zusammen.

Träger der Einrichtung ist der gemeinnützige Verein Stadtteiltreff Gonsenheim e.V., der auch als freier Träger der Jugendhilfe anerkannt ist. Der Vorstand des Vereins ist ehrenamtlich besetzt. Zwei Pädagoginnen und ein Pädagoge leiten die Einrichtung hauptamtlich. Mit ihnen gemeinsam arbeiten 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf ehrenamtlicher Basis im Kinder- und Erwachsenenbereich.

So können Sie uns unterstützen.

 

 


Der Vorstand

(v.l.) Martin Kinzelbach, Andreas Nose, Dieter Pieroth

Das Team - die drei Hauptamtlichen

(v.l.) Colette Smeraldy, Stephan Hesping, Eva Krenz

... und ganz viele ehrenamtliche HelferInnen

... darunter auch die "Homepage-Pflegerin"

Christiane Mertins (CM)