Kinder spenden für den Brotkorb Gonsenheim

St. Martins-Projekttag der Martinus-Schule

Morgens um 10 Uhr ging es schon ganz schön hoch her in der Elsa-Brändström-Straße 53 a. Kein Wunder, denn 52 Schülerinnen und Schüler der Klassen 1a und 4a der Martinus-Schule waren dort vor dem Brotkorb versammelt und warteten, zusammen mit ihren Lehrerinnen Martina Henrich und Margret Fasel-Jungbluth, ganz aufgeregt darauf, endlich die Lebensmittelspenden, die sie „erarbeitet“ hatten, auch dort abzugeben, wo sie gebraucht werden, nämlich im Gonsenheimer Brotkorb.

„Wir können alle wie St. Martin sein“ – unter diesem Motto lief der St. Martins-Projekttag der Martinus-Schule. Vier Wochen lang hatten sich die Kinder dafür freiwillig mit „guten Taten“ zu Hause eingebracht. Da wurde der Müll entsorgt, das Haus geputzt, das Zimmer aufgeräumt, Blätter von der Terrasse gefegt und vieles mehr. Für jede dieser guten Taten gab es von den Eltern zur Belohnung eine Lebensmittelspende, die die Kinder für den Brotkorb sammelten.

Und so konnten dann ein Bollerwagen und zwei große Taschen mit haltbaren Lebensmitteln gefüllt und am 12. November den Mitarbeitern des Brotkorbs übergeben werden. Stolz trugen die Kinder ihre Spenden dann sogar noch hinunter in die Räume im Souterrain und stapelten ihre „guten Taten“ in die aufgestellten Körbe. Vielen Dank allen Kindern und ihren Eltern, die zu dieser Spende beigetragen haben. (CM)

Kinder spenden für Brotkorb