Ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht

Der Stadtteiltreff sucht für unterschiedliche Arbeitsbereiche dringend neue ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter:

 

• Fahrer_in/Beifahrer_in im Brotkorb

• Mitarbeiter_in in der Wohnungsbörse

• Schriftführer_in für das Flüchtlingsnetzwerk

• Mitarbeiter_in im Kindernotdienst

• Mitarbeit bei den Alltagshilfen

 

Im Brotkorb brauchen wir mittwochs und donnerstags Leute, die mit dem Kühlfahrzeug durch die Stadt fahren um die Waren für die Ausgabe einzusammeln. Es geht nicht nur um das Fahren des Fahrzeugs, auch Leute, die als Beifahrer_in einfach beim laden helfen, werden gebraucht. Man sollte körperlich fit sein.

 

Seit zwei Wochen läuft die Wohnungsbörse. Sie findet nach den Osterferien immer freitags von 14 bis 17 Uhr statt. Sie erfassen mit den Wohnungssuchenden (in der Regel Geflüchtete) die Daten, legen ein Web-Mail-Konto und ein Immoscout24-Account an, stellen für die Menschen einen Schufa-Antrag und einen Antrag auf Wohnberechtigungsschein. Sie mailen und telefonieren mit möglichen Vermietern, sie helfen den Menschen bei der schwierigen Wohnungssuche. Englischkenntnisse sind hilfreich.

 

Für unser Flüchtlingsnetzwerk muss jemand die Position der Schriftführung übernehmen. Sie verwalten die Mitarbeiterliste (derzeit 230 Menschen) und sind zuständig für die Kommunikation im Netzwerk (Rundbriefe verschicken, Rückmeldungen sammeln und weiter geben). Die Arbeit machen Sie zuhause am eigenen PC.

 

Als Mitarbeiter_in im Kindernotdienst betreuen sie nach terminlicher Absprache Kinder, weil die Eltern verhindert sind. Die Zeiten sind ganz unterschiedlich und werden nach den Bedürfnissen der Familien und der Betreuer_innen vereinbart.

 

Die Alltagshilfen springen da ein, wo meist ältere Mitbürger kleine Hilfen benötigen, weil sie zum Beispiel durch Krankheit eingeschränkt sind.

 

In all unseren Diensten macht das ehrenamtliche Engagement nicht nur viel Spaß und bietet spannende, neue Erfahrungen. Man ist immer eingebunden in ein Team, hat hauptamtliche Ansprechpartner. Man wird in die neue Aufgabe gründlich eingewiesen. In einigen Bereichen gibt es neben Besprechungen und Austauschrunden auch Supervision, um das Engagement zu reflektieren. Haben Sie Lust bekommen? Dann steigen Sie ein! Einfach eine kurze Mail an

st.hesping(at)stadtteiltreff-gonsenheim.de

(hes)