Alltagshilfen - Ein erfolgreiches Projekt

Seit über einem halben Jahr läuft das Projekt Alltagshilfen im Stadtteiltreff Gonsenheim und man konnte schon acht Hilfesuchenden erfolgreich zur Seite stehen. Es wurde z.B. einer älteren Frau mit einem Schlaganfall geholfen, indem sie von einer Helferin im Rollstuhl zum Friseur gefahren wurde und sie somit einen Friseurtermin wahrnehmen konnte. Eine Frau wurde beim Wäscheaufhängen bzw. -abnehmen unterstützt. Weitere Hausarbeiten wie Wäschewaschen und dergleichen wurden für Hilfebedürftige durchgeführt, auch die Abholung eines Taxischeins bei einem Arzt gehörte dazu. Sämtliche Hilfen wurden sehr kurzfristig bewerkstelligt, es gab so gut wie keine Zeitverzögerungen, da die Helfer stets bereit waren, umgehend tätig zu werden.

Der Ablauf ist folgendermaßen: Der Hilferuf geht telefonisch bei Colette Smeraldy im Stadtteiltreff Gonsenheim ein (Tel. 06131 687501) und wird dann an die Koordinierungsstelle, d.h. an meine Frau und mich weiter geleitet. Wir setzen uns dann telefonisch mit möglichen HelferInnen in Verbindung. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, die bis jetzt im Einsatz waren. Man kann auf jeden Fall sagen, dass das Projekt, das auf einer Idee von Manfred Hartkopf beruht, angenommen und erfolgreich gelebt wird. Wir würden uns aber über weitere Helferinnen und Helfer freuen. Vor allem an männlichen Helfern mangelt es noch. Wer Interesse hat, sollte sich bei Colette Smeraldy, Tel. 06131 687501 melden. Sie werden dann in unsere Helferliste eingetragen.

Wir machen an dieser Stelle auch nochmals darauf aufmerksam, dass sich keiner scheuen sollte, der in eine Notlage gerät und Hilfe benötigt, bei Colette Smeraldy unter der bereits genannten Telefonnummer anzurufen. Wir helfen gerne. (VH)