Die Arbeitsgemeinschaft Alter

AG Alter im Stadtteiltreff Gonsenheim

Die Lebenserwartung in Deutschland steigt, und somit auch der Anteil der älteren Menschen. Das stellt die Gesellschaft in unserem Land, vor allem aber die Kommunen, vor enorme Probleme. Dass die älteren Menschen so lange wie möglich in ihrer gewohnten Umgebung bleiben können, ist deshalb ein Ziel nicht nur der Angehörigen. Dazu bedarf es vieler Überlegungen, Hilfen und Initiativen.

Die "Arbeitsgemeinschaft Alter", kurz "AG Alter," die 2013 auf Anregung des Stadtteiltreffs Gonsenheim e.V. gegründet wurde, ist so eine Initiative. Ziel war und ist es weiterhin, alle, die sich in Gonsenheim professionell, amtlich oder ehrenamtlich mit Seniorenarbeit befassen, an einen Tisch zu bringen. Die Initiative bietet den Rahmen, sich auszutauschen, Möglichkeiten der Zusammenarbeit auszuloten, Hilfen zu erarbeiten und zu informieren. Im Mittelpunkt steht immer die Frage: „Was brauchen alte Menschen in Gonsenheim?"

Die Angebote für Senioren sollen so gebündelt, ausgetauscht und bekannt gemacht, aber auch Wünsche, Vorschläge und Sorgen erfasst werden. So galt es, zuerst viele Informationen zu sammeln und zu ordnen, Sachverhalte zu klären, Ansprechpartner und Adressen zu ermitteln. Auf Basis dieser Informationen wurde von der AG Alter einen Seniorenwegweiser für den Stadtteil Gonsenheim erarbeitet. Das Amt für Jugend und Familie der Landeshauptstadt Mainz und der Ortsbeirat Gonsenheim ermöglichten den Druck von 5000 Exemplaren. Vielen Dank für die Unterstützung.

Unser Ziel und unsere Aufgabe ist es, den Senioren in Gonsenheim Möglichkeiten aufzuzeigen, wie sie lange aktiv und selbstbestimmt ihr Leben in unserem Stadtteil führen können.

Es ist sicher von Interesse, die teilnehmenden Unternehmen, Vereine, Träger und Institutionen zu nennen  -  hier.



Seniorenwegweiser - Pressetermin

Ein Projekt der AG Alter

Die Arbeitsgemeinschaft Alter in Gonsenheim wurde 2013 gegründet und befasst sich mit Themen des „gut Älterwerdens in Gonsenheim“, die Mitglieder kommen aus verschiedenen Institutionen Gonsenheims. Das neue Projekt der AG ist ein „Seniorenwegweiser“, der am 14. März auf einer Pressekonferenz im Stadtteiltreff Gonsenheim vorgestellt wurde. Diese Stadtteilkarte von Gonsenheim listet die relevanten Anlaufstellen für Senioren auf , der jeweilige Standort ist in der Karte eingezeichnet. Colette Smeraldy, hauptamtliche Mitarbeiterin im Stadtteiltreff, berichtete, dass zunächst eine Auflage von 5000 Exemplaren gedruckt wurde, die ab sofort bei vielen Stellen und Institutionen, z.B. Kirchen, Pflegediensten, Altenwohnheimen, Sportvereinen, natürlich in der Ortsverwaltung und im Stadtteiltreff ausliegen werden.

Weiter geht es hier.