Eine-Welt-Verkauf


Kaffee aus fairem Handel

Wie Sie sicher schon bemerkt haben, ist auf unserem Sonntags-Café-Logo auch das Zeichen vom fairem Handel zu sehen, denn im Stadtteiltreff schenken wir schon seit längerem diesen Kaffee aus. Und damit setzen auch wir uns ein für Veränderungen von ungerechten Welthandelsstrukturen. Bei fairem Handel erhalten die Erzeuger*Innen faire Preise, die ihnen ein Leben in Würde ermöglichen. Auch wir wollen helfen, dass Kinder in den armen Regionen unserer Welt bessere Chancen durch besseren Verdienst ihrer Eltern erhalten. Fairer Handel ermöglicht z.B. den Aufbau von Schulen, von denen ganze Regionen profitieren.

Unseren fairen Kaffee kaufen wir von Anton Wohn, der mit seiner Frau Elke zusammen an jedem 1. Sonntag im Monat, direkt nach dem Hochamt in St. Stephan Gonsenheim an einem Stand unter der Empore einige Produkte aus fairem Handel verkauft. Gerade war wieder eine Lieferung im Stadtteiltreff fällig und unsere nette „Theken-Fee“ Christa hat den Kaffee entgegengenommen.

Anton Wohn mit Christa, der "Theken-Fee"