Surreale Teeparty

Vernissage mit Bildern von Isa Antonio

Viel Glück zum Nichtgeburtstag…….viel Glück, viel Glück! Man kennt diese Worte aus Alice im Wunderland, als Alice das erste Mal auf den Hutmacher bei einer Teeparty trifft. Mit diesem Titel startete auch die momentane Bilderausstellung von Isa Antonio. Die Künstlerin, die noch Mediendesign an der Hochschule Mainz studiert, kam nämlich auf die Idee, eine kleine Teeparty zu veranstalten. So gab es zur Eröffnung neben schwarzem Tee mit Minze leckere Waffeln mit Kirschen und Puderzucker und kleinere Häppchen wie Käsespießchen mit Datteln.

Die Ideen für ihre wunderschönen Bilder holt sie sich aus dem Leben, ihren Träumen und Wünschen. Fertigen tut sie diese mit Hilfe von Skizzen, die sie am PC entwirft und dort auch Farbtests durchführt. Gemalt werden sie allerdings noch mit der Hand, was sie mit ihrer Ausstellung im Stadtteiltreff Gonsenheim wunderschön belegt. Sie kann sich dabei sowohl künstlerisch ausleben als auch mit ihrer Arbeit am Computer praktische Erfahrungen für ihr Studium sammeln.

Geboren ist Isa Antonio in Berlin. Über einen kleinen Abstecher nach Mecklenburg-Vorpommern ist sie nun sehr glücklich in Mainz sesshaft geworden. Ihre Familie aus Berlin war auch angereist um ihre Arbeiten zu bewundern. Von Beruf will sie später mal Kinderbuchillustratorin werden. Die Besucher der Ausstellung ließ sie auch erst einmal kleine Geschichten den Bildern zuordnen, was Bewegung in die Veranstaltung brachte. Das Malen als Hobby möchte sie weiter beibehalten, obwohl der Gedanke an Malen als Brotberuf fast aufkommen könnte: Die meisten ihrer Bilder sind schon verkauft, aber noch bis zum 12. Februar zu bewundern. Auf dem Weg zu ihrem Wunschberuf wünschen wir ihr natürlich viel Erfolg. (OW)