Sunny nimmt Abschied

Das Praktikum endet im März

Langsam aber sicher neigt sich mein Praktikum hier im Stadtteiltreff dem Ende zu. Um ein vieles an neuen Eindrücken und Erfahrungen reicher blicke ich zurück auf die vergangenen 7 1/2 Monate und bin dankbar für die Zeit die ich hier verbringen und miterleben durfte.

Ich bin dankbar für die herzliche Aufnahme zu Beginn, die mir den Einstieg in das Praktikum unheimlich erleichtert hat, für die vielen wunderbaren Menschen, die ich kennenlernen durfte, für tolle Aktionen und Projekte, bei denen ich die Möglichkeit hatte mitzumachen und mitzugestalten. Sei es die Kampagne „gutes Geld für gute Arbeit", die Werbeaktion auf dem Marktplatz, der Fastnachtsumzug durch Gonsenheim oder die Mitarbeit in der Elsa-Redaktion (und noch so vieles mehr) – das alles war/ist Ausdruck des tollen Miteinanders, das hier tagtäglich gelebt wird!

Ich habe sehr viel erlebt, vor allem Schönes, aber auch Situationen, die mich sehr nachdenklich gestimmt haben.

Ich habe viel über mich selbst gelernt, über die Vorstellung meiner eigenen Zukunft als Sozialarbeiterin und die Wichtigkeit dieser Profession, gerade in unserer heutigen Zeit.

Insbesondere in dem von mir fokussierten Bereich der Beratung habe ich sehr viel Neues lernen können, was mir  den Berufseinstieg später mit Sicherheit erleichtern wird. Wie führe ich ein professionelles Beratungsgespräch, wie gehe ich bei verschiedensten Anliegen vor oder wie muss ich mit behördlichen Schreiben und Anträgen richtig umgehen? Das alles waren Fragen die mich unter anderem beschäftigten.

Auch die Mitarbeit im Brotkorb nahm einen festen Platz in meinem Praktikum ein, da diese mir von Anfang an sehr gut gefallen hat.

Leider habe ich nicht den Platz, den ich eigentlich bräuchte, um alles aufzuschreiben was ich am liebsten noch sagen würde...das würde wohl ein halber Roman werden und wäre hierfür zu lang.

Dennoch hoffe ich, dass ich in den paar Zeilen ausdrücken konnte, wie sehr mir die Zeit hier gefallen hat und wie lehrreich diese war!

Gerne möchte ich meinen Abschied ein bisschen mit Euch allen feiern und lade dazu herzlich ein, zu einem gemütlichen Beisammensein am 22.3.18 ab 15 Uhr hier im Stadtteiltreff.

Für kleine Snacks und Getränke ist gesorgt, gerne darf aber auch noch etwas mitgebracht werden. (Sunneva Günther)