Volles Haus

Ausstellung Marie Luise Stelzer

Solch volles Haus gab es wohl noch nie. Zumindest was die Anzahl der Bilder angeht. Denn alleine im Caféraum hängen 42 Bilder von Mama Stelzer, wie ich sie mal nennen möchte. Denn die Malerin ist niemand anderes als die Mutter von Fritzi Stelzer, die mit ihrer Goldschmiede im Dezember 2018 Sponsorin des Monats war. Sie und ihre Schwester Johanne eröffneten dann auch mit einer Rede auf ihre Mutter diese große Ausstellung mit dem Titel „Aus meinem Atelier“. Was den Nagel auf den Kopf trifft, da selbst diese riesige Menge an Bildern gerade mal ein Drittel ihrer vollendeten Werke darstellt.

Die Hobbymalerin, wie sie sich trotz einer künstlerischen Ausbildung selbst bezeichnet, benutzt die verschiedensten Maltechniken, die sie unter anderem auf der Europäischen Akademie für Bildende Kunst in Trier und an einer Kunstschule in Schluchsee lernte. Von Pastell und Ölpastellkreide über Acryl bis zur Glasmalerei ist einiges zu bestaunen. Selbst ihre Tochter Fritzi Stelzer staunt über den Umfang der Ausstellung. Selbst die Bilderrahmen und Leinwände stellte sie zum Großteil in Eigenregie her. Mit jedem Bild verbindet sie eine eigene Geschichte und Emotion, und sie freut sich über jeden, der Freude an ihrer Kunst findet. (OW)