Sommerausflug von Treff 50-99

Wambacher Mühle mit Mühlenmuseum

Ziel unseres diesjährigen Sommerausfluges war die Wambacher Mühle. Mit 10 Personen und zwei Pkws starteten wir am 26. Juni 2019 kurz nach 11 Uhr vom Stadtteiltreff aus Richtung Rheingau. Nach einer knappen halben Stunde hatten wir das Ziel erreicht und haben uns zunächst das Mühlenmuseum mit vielfältigen Werkzeugen und Arbeitsstätten alter Handwerkskunst angesehen. Das Museum beherbergt u.a.eine Schrotmühle, eine Apotheke, eine Schmiede, eine Schreinerei, eine Wagnerei, eine Dachdeckerei, eine Schuhmacherwerkstatt und die Werkstatt eines Malers. Zu bewundern sind auch alte Musikinstrumente, Fotoapparate, Fernseher und Radioapparate. Ein sehr vielfältiges Museum. Und das Ganze für freien Eintritt. Spenden werden jedoch schon entgegen genommen, denn irgendwie muss das Museum ja auch instand gehalten werden. Der Bau der Mühle geht auf das Jahr 1756 zurück.

Nach dem Museumsgang kam der Essensgang. Wir ließen uns das ausgezeichnete Essen bei verschiedenen Getränken schmecken, bevor wir uns zu einem kleinen Spaziergang durch das Mühlengelände aufmachten. Heute noch drehen sich zwei Wassermühlräder von unterschiedlicher Größe. Nach unserem kurzen Spaziergang ließen wir den herrlichen Nachmittag bei Eistorte Kaffee und Kuchen ausklingen. Wir haben es uns eben so richtig gut gehen lassen. Wir alle sind einhellig der Meinung, dass sich ein Besuch dieser Wambacher Mühle auf jeden Fall lohnt und wir bedanken uns bei Waltraud, die dies möglich gemacht hat. Es war wieder ein sehr schöner Sommerausflug, wenn wir auch den wohl heißesten Tag im Juni mit an die 40 Grad C erwischt hatten. (VH)