Schülerhilfe

Wir bieten Hausaufgabenhilfe und Nachhilfe an! Unsere Schülerinnen und Schüler sind im Alter von sechs bis 18 Jahren. Gerne unterstützen wir Kinder und ihre Familien in allen Fragen rund um Schule und Ausbildung.

Der monatliche Mindestbeitrag für die Schülerhilfe beträgt 10 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich. Bitte melden Sie sich bei Frau Krenz.

Die Teams

(v.li.) Eva Krenz, Verena Kallweit
(v.li.) Verena und Elisa
Gudrun und Gerwin



Erfolgsgeschichte - Fortsetzung

Wieder toller Erfolg in der Schülerhilfe

Seit vielen Jahren besteht im Stadtteiltreff Gonsenheim von montags bis donnerstags die Möglichkeit, für einen geringen Geldbetrag die Hausaufgabenbetreuung oder den Nachhilfeunterricht zu besuchen. Von der ersten Grundschulklasse bis zur 10. Real- und Gymnasiumsklasse sind alle Altersstufen und Schulformen vertreten. Und so manchem Kind und Jugendlichen, auch mit Migrationshintergrund, gelang es durch diese tolle Unterstützung einen guten Realschulabschluss, das Abitur oder Fachabitur zu machen und nach der 10. Klasse auf ein Wirtschafts- oder Technisches Gymnasium zu wechseln. Weiter geht es hier.


Unterstützung gesucht

Der Stadtteiltreff Gonsenheim sucht ab Januar 2018 Unterstützung für die Hausaufgabenhilfe. Wir wünschen uns eine/n Mitarbeiter*in mit pädagogischem Background, Standvermögen sowie eine verbindliche Zusage für mindestens ein halbes Jahr. Erfahrungen in der Gruppenarbeit mit Kindern und Jugendlichen sind von Vorteil.

Gemeinsam mit einer Kollegin begleiten Sie Kinder und Jugendliche in ihrem Lernprozess. Die Schülergruppen finden jeweils dienstags und donnerstags von 14.00 bis 18.00 Uhr statt. Teamgespräche und Beteiligung an Kinder- und Sommerfesten gehören zum Aufgabenbereich.

Verdienst: 311,- ¤ im Monat. Die Schulferien sind frei, aber bezahlt.

Bitte melden Sie sich ab sofort im Stadtteiltreff bei Frau Krenz:

e.krenz(at)stadtteiltreff-gonsenheim.de

Telefon: 06131/687501


Pauken bis zum Abitur

(v.li.) Bujar, Omid, Ilias, Walid

Großer Dank an die Schülerhilfe

Seit vielen Jahren besteht im Stadtteiltreff Gonsenheim von montags bis donnerstags die Möglichkeit, für einen geringen Geldbetrag die Hausaufgabenbetreuung oder den Nachhilfeunterricht zu besuchen. Von der ersten Grundschulklasse bis zur 10. Real- und Gymnasiumsklasse sind alle Altersstufen und Schulformen vertreten. Und so manchem Kind und Jugendlichen gelang es durch diese tolle Unterstützung einen guten Realschulabschluss, das Abitur oder Fachabitur zu machen und nach der 10. Klasse auf ein Wirtschafts- oder Technisches Gymnasium zu wechseln. So auch den vier jungen Männern Walid Jamil (22, aus Afghanistan), Bujar Shala (25, Kosovo-Albaner), Omid Jamil (19, Afghanistan) und Ilias Yahia (18, aus Marokko).   Weiter geht es hier.


Utes Abschied

Sechs Jahre in der Schülerhilfe tätig

Ein bisschen wehmütig schaute sich Ute Gürlet (77) im Jugendraum des Stadtteiltreffs Gonsenheim um. Dort war zu ihrer Abschiedsfeier ein hübsch gedeckter Kaffeetisch vorbereitet worden. In diesem Raum hat sie immerhin sechs Jahre lang ehrenamtlich in der Schülerhilfe mitgewirkt und so manchem Kind mit Nachhilfeunterricht weitergeholfen. „Pädagogik hat mir in meinem Leben immer sehr viel bedeutet", so die ehemalige Fachlehrerin für Altenpflege und Arzthelferinnen.

Weiter geht es hier.

 


- EINE ERFOLGSGESCHICHTE -

Vor 4 ½ Jahren begann für uns beide die Geschichte. Ich hatte mich um die Mitarbeit in der Schülerhilfe beworben. Seine Eltern hatten im Stadtteiltreff Gonsenheim angefragt, ob er Deutsch-Unterricht erhalten könnte. Nach den Herbstferien starteten wir gemeinsam. Er sprach kein Wort Deutsch! Aber schon nach einem halben Jahr wechselte er vom Einzelunterricht in die Hausaufgabenhilfe.

Weiter geht es hier.