Träger des Brotkorbes Gonsenheim sind der Stadtteiltreff Gonsenheim und der Pfarreienverbund

Es sind dies: die evangelische Kirchengemeinde Gonsenheim, 

die katholische Gemeinde St. Stephan und St. Petrus Canisius,

die Baptistengemeinde, die Freie Evangelische Gemeinde Mainz und

die Freikirche enChristo

Konto "Brotkorb"

Volksbank Alzey-Worms eG.

IBAN:

DE83 5509 1200 0028 0000 22

BIC: GENODE61AZY

Brotkorb - Lebensmittelausgabe

Der Brotkorb Gonsenheim unterstützt Menschen mit geringem Einkommen, die in Mainz-Gonsenheim wohnen, durch die Abgabe von Lebensmitteln.

Das Warenangebot richtet sich nach dem, was uns Lebensmittelgeschäfte, Obst- und Gemüsebauern zur Verfügung stellen.

Die Ausgabe findet statt:

Jeden Donnerstag ( nicht an Feiertagen ) von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr,    

in der Elsa-Brändström-Straße 53a, (Souterrain) Aufzug ist vorhanden.

Wer darf Lebensmittel abholen: Alle mit einem Sozialausweis, einem Bescheid oder einem ähnlichen Nachweis. Bitte bringen Sie einen Bescheid über den Bezug von ALG II oder Grundsicherung mit. Für jeden im Haushalt lebenden Erwachsenen wird ein Betrag von 1,00 ¤ erhoben.

 

Ausgabezeiten 2017 für die jeweiligen Ausweis-Nummern in den Monaten

Januar  -  Februar  -  März  -  April  -  Mai  -  Juni  -  Juli  -  August  -  September

Oktober  -  November  -  Dezember

 

Geschenkeraum im Brotkorb: Was hat es damit auf sich? hier. 

Neue Infos und die Öffnungszeiten hier.

 

Helfen Sie uns helfen!  Brotkorb - Kontakt: hier.


Das Team

viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer

 

Die Lebensmittel werden mit dem Kühlfahrzeug und mit Privat-PKWs bei den Supermärkten, Landwirten, Bäckereien und Hofläden abgeholt.

Auch Obst- und Gemüsespenden von Hobbygärtnern sind sehr willkommen.

Weiter geht es hier.

Ein Blick in die Räume im Untergeschoß


Für jeden ein Eis

Klasse Spendenidee der TARGO Commercial Finance AG

Ja, da haben nicht nur die Kinder große Augen gemacht: Denn am Donnerstag, den 06. Juli, stand während der Ausgabezeit „Marios Eis-Mobil“ vor der Tür der Brotkorbs und jeder der rund 100 Familien bekam ein Eis spendiert. Ob Erwachsene oder Kinder, jeder durfte sich am Eis-Mobil gratis je zwei Kugeln ganz nach seinem Geschmack aussuchen.

Weiter geht es hier.


Brotkorb-Osterfrühstück

Dankeschön an alle Mitarbeiter

Wie in jedem Jahr waren die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Brotkorbs zum Osterfrühstück eingeladen. Denn auch wenn wir alle wissen, dass es bedürftige Menschen gibt, ist helfen immer noch keine Selbstverständlichkeit, besonders wenn es keine Entlohnung dafür gibt. Schön, dass sich seit der Eröffnung des Brotkorbs dennoch um die 60 Menschen für dieses Projekt gewinnen ließen.

Weiter geht es hier.


Wieder großzügige Spenden für den Brotkorb

dm-drogerie markt und TARGO Commercial Finance AG spenden für den Brotkorb

Der Brotkorb ist sehr dankbar, wenn außer Lebensmittel auch Kosmetikartikel oder Waschmittel für die Abholer zur Verfügung gestellt werden können.

Diesmal wurden vom dm-drogerie markt in Mainz- Gonsenheim, der den Brotkorb schon einige Male unterstützt hat, kostenlos 100 mal Duschgel überreicht. Vielen Dank!

Auch die TARGO Commercial Finance AG hatte in der Vergangenheit schon einige Male großzügig verschiedene Lebensmittel und Waschmittel gespendet, und Anfang des Jahres war sogar eine stattliche Geldspende beim Brotkorb eingegangen.

Weiter geht es hier.


19.000 Euro für die Brotkörbe in der Region

"AZ-Leser-Helfen" und "Kruschel" unterstützen Lebensmittelausgaben

Kruschel heißt die Kinderzeitung der Allgemeinen Zeitung, die einmal in der Woche erscheint. Im Jahr 2016 hatte die Redaktion die Arbeit der Brotkörbe genauer vorgestellt. Da lag es wohl auf der Hand, dass die Kruschel-Aktivisten die Brotkörbe für die große Leser-Helfen Aktion der Allgemeinen Zeitung Mainz vorgeschlagen hatten. Und das hat sich gelohnt: Die insgesamt sieben Brotkörbe aus der Region konnten sich über einen satten Erlös von 19.000 Euro freuen. Weiter geht es hier.


Mainzer Spezialbank spendet zum dritten Mal für den Brotkorb Gonsenheim

Anfang Dezember 2016 bekamen wir die gute Nachricht, dass uns die TARGO Commercial Finance AG (früher GE Capital Bank AG) noch eine Spende in Höhe von ca. 2.000 Euro zukommen lassen werde. Diese Summe sollte wieder für den Einkauf von Lebensmittel etc. verwandt werden.

Wir waren sehr überrascht, als uns nun Mitte Januar eine Spende über 3.180,75 Euro überwiesen wurde.

Die genannte Bank hat uns jetzt insgesamt zweimal mit Lebensmitteln bzw. Waschartikeln versorgt und spendet uns jetzt diesen tollen Geldbetrag, den wir auch wieder für Einkäufe für unsere Abholer verwenden werden.

Wir möchten uns für diese Spenden sehr, sehr herzlich bei allen Bankangestellten bedanken, die uns so reichlich bedacht haben. Ein herzliches "Vergelt's Gott!"

(Hans-Erich Thelen)


Große Lebensmittelspende für den Brotkorb Gonsenheim

Im März 2016 wurde uns schon einmal eine Kofferraumladung Lebensmittel von einer Privatperson gespendet.

Und nun, Ende Dezember, war dieser geräumige PKW wieder mit so vielen Lebensmitteln beladen, dass wir mit unserem Transportwagen zweimal fahren mussten. Neben den vielen Produkten waren u.a. auch Milch, Fruchtsäfte, Spaghetti, Kaffee, Käse, Reis, Haferflocken und auch Dosen oder Gläser mit eingemachten/eingelegten Waren mit dabei. Im Namen der ehrenamtlichen Mitarbeiter/Innen und unseren Kunden möchten wir dafür ganz herzlich danke sagen. (Hans-Erich Thelen)


Kruschel im Stadtteiltreff in Mainz-Gonsenheim

Mainz-Gonsenheim, 11. Dezember 2016: Kindernasen drücken sich an der Schaufensterscheibe des "Stadtteiltreffs Gonsenheim" platt. Drinnen ist ein Tisch zu sehen, auf dem viele Geschenkpäckchen warten. Dorthin drängeln insgesamt 86 Kleine, beobachtet von einem überlebensgroßen Kruschel, dem Symbol der Kinderzeitung der Mainzer Allgemeinen Zeitung. Die Mutigeren des jungen Völkchens reichen Kruschel ihre Patschhändchen: Die "Wünsch-dir-was-Aktion" des Stadtteiltreffs ist in vollem Gange.

Weiter geht es hier.

 


Firmlinge aktiv für Brotkorb

Firmlinge des Mainzer Domchors sammelten Lebensmittel für den Brotkorb Gonsenheim

Neun Firmlinge des Mainzer Domchors hatten sich für das Projekt entschieden, Lebensmittel für den Gonsenheimer Brotkorb vor dem ALDI zu sammeln. Zwei Mädchen und sieben Jungs waren dann auch mit Eifer dabei, am Samstag, dem 26.11.2016, in der Zeit von 10.00 Uhr bis 13.30 Uhr, Handzettel mit den benötigten Lebensmitteln an die Käufer vor dem ALDI Süd-Geschäft auszuteilen, mit der Bitte, einen Artikel mehr zu kaufen und diesen dann dem Brotkorb zu spenden.

Weiter geht es hier.


Großzügige Spende für den Brotkorb durch die Martinus-Schule Gonsenheim

Die diesjährige Aktion zum Ernte-Dank-Fest an der Martinus-Schule Gonsenheim erbrachte einen Spendenbetrag von 2039 Euro für den „Brotkorb". Das Geld wird für Lebensmitteltaschen mit je gleicher Ausstattung an Grundnahrungsmitteln verwendet. Sie sollen vor allem Flüchtlingsfamilien zugute kommen.

Das diesjährige Ernte-Dank-Fest stand unter dem Motto „Wer denkt, der dankt – wer dankt, der teilt".

Weiter geht es hier.


Erntedankgaben - Verkauf zu Gunsten des Brotkorbs

Zum Erntedankfest (2. Oktober) hatten auch in diesem Jahr wieder Mitglieder unserer Gemeinde Erntegaben zum Schmuck der Altäre in

der 14 Nothelfer-Kapelle und im Rheinhessendom gespendet. Am 4. Oktober wurden die Gaben ebenfalls wieder von Frau Werum zu Gunsten des Brotkorbs verkauft. Vielen Dank für 330 Euro!


10 Jahre Brotkorb Gonsenheim – 10 Jahre Hilfe zum Leben

In diesem Jahr wird der Brotkorb Gonsenheim 10 Jahre alt. Aus diesem Anlass hatten die Kooperationspartner des Projekts (die christlichen Kirchen in Gonsenheim) alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer zu einer Feier am 16. September in das evangelische Gemeindehaus in Gonsenheim eingeladen.

Weiter geht es hier.


Neues Logo für den Brotkorb Gonsenheim

Das Gesicht des Logos für den Gonsenheimer Brotkorb sieht zwar nun anders aus, aber der Inhalt ist immer noch der gleiche: Hilfe zum Leben - steht jetzt dabei und das soll auch nach wie vor das Motto sein.

Fühlen Sie sich bitte weiterhin angesprochen, wenn es um Hilfe für den Brotkorb - um Hilfe zum Leben - geht.

altes Logo

GE Capital Bank AG spendet erneut für den Brotkorb

Die GE Capital Bank AG betreut seit einiger Zeit soziale Projekte im Umkreis von Mainz und hatte schon im April 2016 eine großzügige Lebensmittelspende an den Brotkorb Gonsenheim übergeben. Nun konnte sich der Brotkorb abermals über eine Spende der Mainzer Bank freuen: Am 28. Juli nahmen die Mitarbeiter wieder eine Spende in Empfang. Und diesmal gab es - auf Wunsch - auch Waschpulver, Putzmittel und Kaffee in größeren Mengen.

Ganz herzlichen Dank für das Engagement der GE Capital Bank.

Noch einige Fotos hier.


Tafel-Aktion Treff 3000 für den Brotkorb

Schon im vergangenen Jahr hatte die Aktion der Edeka-Kette stattgefunden und der Discounter im Wildpark-Einkaufszentrum beteiligt sich auch wieder an der vom 11.7. bis 23.7. dauernden Tafel-Aktion. „Es gibt mehr als 900 Tafeln in Deutschland; da wollte Edeka als großes Unternehmen mit über 43000 Mitarbeitern als Vorbild fungieren und die Tafeln in den einzelnen Regionen unterstützen", so Christian Meisel von der Bezirksleitung im letzten Jahr.

Weiter geht es hier.


Spendenaktion "Schulranzen"

Schulranzenaktion der Ober-Olmer Grundschule

Häufig werden nach der vierten Klasse zum Wechsel auf weiterführende Schulen die Ranzen ausgemustert und die Kinder erhalten andere Schultaschen. Viele der Ranzen sind aber noch in Ordnung und könnten weiterhin benutzt werden. Oftmals möchten die Kinder dann aber auch neue Taschen haben, wenn sie auf neue Schulen gehen.

Weiter geht es hier.


Brotkorb-Aktion: Lebensmittel für die Housing Area

Nachdem beim Gonsenheimer Erdbeerfest und am 19. Juni in allen christlichen Gemeinden Gonsenheims Stoffbeutel mit einer Lebensmittelfüllung für 5 Euro verkauft worden waren, war am 1. Juli der Termin, an dem diese 250 Beutel in der Housing Area an die Flüchtlinge verteilt wurden. Die Arbeitsgruppe, die die Aktion organisiert hatte, war mit einigen Mitgliedern zur Verteilung vor Ort.

Weiter geht es hier.


Pressekonferenz: Tafel und Brotkörbe in Mainz

Die beiden Brotkörbe von Gonsenheim und Weisenau bestehen inzwischen seit genau zehn Jahren. Einesteils ist das ja ein Grund zum Feiern, aber andererseits ist es in unserem reichen Deutschland schon zum Schämen, dass es so etwas wie die Tafeln und Brotkörbe überhaupt geben muss. Der Brotkorb Gonsenheim versorgt im Moment 159 Familien!

Weiter geht es hier.

 


Firmlinge von St. Stephan sammelten Lebensmittel bei ALDI

Bei der jährlich stattfindenden Aktion haben sich am 21. Mai 2016 wieder Firmlinge ehrenamtlich engagiert. In der Zeit von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr sammelten die acht Jugendlichen bei ALDI Lebensmittel für den Brotkorb Gonsenheim und wurden dabei auch wieder von vier ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Brotkorbs unterstützt.

Weiter geht es hier.


Lebensmittelhilfe für Flüchtlinge

Zur Unterstützung der in Gonsenheim lebenden Flüchtlinge hat das Netzwerk „Miteinander Gonsenheim“ entschieden, auch mit Lebensmitteln zu helfen. Dabei kann das Netzwerk auf die jahrzehntelange Erfahrung des Brotkorbs zurückgreifen.

Der Brotkorb hilft seit vielen Jahren mit der Unterstützung der Gonsenheimer Kirchenge-meinden, die Not sozial schwacher Menschen zu lindern. Leider sind im Laufe der Zeit immer mehr Menschen auf diese Unterstützung angewiesen, sodass es bereits Engpässe bei der Lebensmittelversorgung gab. Durch Zukäufe konnten diese Engpässe bisher überwunden werden.

Weiter geht es hier.


Lebensmittelausgabe in der Housing Area

Donnerstag, der 5.5., war bekanntermaßen ein Feiertag und die Lebensmittelausgabe des Brotkorbes in der Elsa fand nicht stattfand. Die gelieferten Lebensmittel wurden deshalb in der Housing Area verteilt. Dazu hatten sich ein paar Mitstreiter aus der Arbeitsgruppe Brotkorb für Flüchtlinge eingefunden und nach kurzer Kontrolle und Sortierung der Lebensmittel die Verteilung an die immer länger werdende Schlange von Flüchtlingen vorgenommen. Dabei half uns netterweise ein arabisch und deutsch sprechender junger Mann, der immer mal wieder bei Fragen helfen konnte. Leider waren nicht genug Lebensmittel für alle da, die Ausgabe soll aber am Mittwoch, den 25.5., wieder dort stattfinden und vielleicht gibt es ja dann mehr Ware. (Katrin Klenk)


Mainzer Bank spendet Lebensmittel für den Gonsenheimer Brotkorb

Die GE Capital Bank AG betreut schon seit einiger Zeit soziale Projekte im Umkreis von Mainz. So kamen einige Bankmitarbeiter/Innen auf den Stadtteiltreff zu, um nachzufragen, inwieweit hier eine Betätigung von Seiten der Bank möglich ist.

Stephan Hesping stellte ihnen die verschiedenen Projekte vor, die durch den Stadtteiltreff betreut werden – natürlich auch den Brotkorb Gonsenheim.

Weiter geht es hier.

 

 


Ehrenamtliche FahrerInnen und BeifahrerInnen gesucht

Der Brotkorb Gonsenheim sucht dringend ehrenamtliche FahrerInnen und BeifahrerInnen, um alle Geschäfte anfahren zu können, die uns Lebensmittel spenden. Wir brauchen für diese Aufgabe neue Helferinnen und Helfer, damit der Warenfluss nicht ins Stocken gerät und wir - mit mehr Personal - ein größere Anzahl von Geschäften anfahren können als bisher.

So könnten wir zukünftig auch die Flüchtlinge in der neuen

Gemeinschafts-unterkunft (ehemalige Housing Area) besser mit

Lebensmittelspenden unterstützen.

Weiter geht es hier.


Mein Wunschzettel - "Wünsch Dir was"- Aktion 2015

Auch in diesem Jahr gab es wieder die Aktion „Wünsch Dir was" zugunsten kleiner und großer Kinder (bis 18 Jahre) aus einkommensschwachen Familien. Die Kinder brauchten dazu nur einen Wunschzettel auszufüllen oder ihren Wunsch einfach auf den Zettel zu malen und ihn dann bis zum 26.11. entweder bei der Brotkorbausgabe oder im Stadtteiltreff abzugeben.

Weiter geht es hier.


Kinder spenden für den Brotkorb

St. Martins-Projekttag der Martinus-Schule

Morgens um 10 Uhr ging es schon ganz schön hoch her in der Elsa-Brändström-Straße 53 a. Kein Wunder, denn 52 Schülerinnen und Schüler der Klassen 1a und 4a der Martinus-Schule waren dort vor dem Brotkorb versammelt und warteten, zusammen mit ihren Lehrerinnen Martina Henrich und Margret Fasel-Jungbluth, ganz aufgeregt darauf, endlich die Lebensmittelspenden, die sie „erarbeitet“ hatten, auch dort abzugeben, wo sie gebraucht werden, nämlich im Gonsenheimer Brotkorb.

Weiter geht es hier.


Spende für den Brotkorb

Zum Erntedankfest hatten auch in diesem Jahr wieder fleißige HelferInnen mit den gespendeten Obst- und Gemüsegaben den Rheinhessen Dom und die 14 Nothelfer-Kapelle hübsch geschmückt. Wie schon in den letzten Jahren wurden diese Gaben auch wieder zu Gunsten des Brotkorbs verkauft. Es kam ein Betrag von ¤ 333,- zusammen.

Frau Hildegard Werum, Gonsenheim, hatte den Verkauf übernommen. Dafür dankt der Brotkorb ganz herzlich.

 


Treff 3000 - Tolle Aktion für den Brotkorb

(v.li.) Chr. Meisel, St. Hesping, Brotkorb, Angela Kilb, Marktleiterin

Gemeinsam für die Menschen - Tafel-Aktion vom "Treff 3000"

In 168 Filialen der Edeka-Kette „Treff 3000" fand diese Aktion statt und unser neuer Einkaufs-Discounter in der Elsa hatte sich an der vom 29.6. bis 11.7. dauernden Tafel-Aktion beteiligt. „Es gibt mehr als 900 Tafeln in Deutschland; da wollte Edeka als großes Unternehmen mit über 43000 Mitarbeitern als Vorbild fungieren und die Tafeln in den einzelnen Regionen unterstützen", so Christian Meisel von der Bezirksleitung.

Weiter geht es hier.


Brotkorb dankt seinen ehrenamtlichen HelferInnen

Einladung zum Frühstück

Das schon traditionelle Jahresabschluss-Frühstück zum Dank für alle ehrenamtliche Helferinnen und Helfer des Brotkorbes findet eigentlich jedes Jahr im Januar statt. In diesem Jahr traf man sich nun im April und zwar in den Räumen der Baptistengemeinde. Der Neue Pastor Andreas Ullner begrüßte dann auch alle herzlich. Aber auch Pastor Thomas Acker von der FeG , Diakon Klaus Baum aus St. Stephan und Stephan Hesping vom Stadtteiltreff waren dort. Bei reichlich aufgetragenen Speisen konnte man Gutes genießen, gemütlich beisammen sitzen und plaudern.

Bilder davon gibt es hier.

 


Geschenkeraum im Brotkorb

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein. Es dürfte auch mal ein warmer Pullover sein, eine Jacke, Ersatz für die kaputten Turnschuhe, ein Globus für den wissbegierigen Sohn, Bettwäsche, Spielzeug oder Essgeschirr. Angebote von hilfsbereiten Menschen gab es schon, Nachfrage auch. Aber alles braucht einen Rahmen und vor allem einen Raum. So ist der Brotkorb jetzt sehr dankbar, dass nach einiger Anlaufzeit noch ein zusätzlicher Raum von der Wohnbau zur Verfügung gestellt wurde.

Weiter geht es hier.


1200,- Euro für den Brotkorb

Der Gonsenheimer Brotkorb achtet auf Qualität und Hygiene. Dies wurde deutlich beim Treffen der Mitarbeiter im September 2014. Die Referentin Beate Volz, studierte Biologin und Mitglied der Baptistengemeinde, erläuterte wichtige Hygieneregeln. Das Thema muss immer wieder aufgegriffen werden. Es geht um persönliches Hygieneverhalten, um den Transport der Ware, Lagerung, Reinigung der Oberflächen und die Einhaltung der Kühlkette. In den Kleingruppen wurde deutlich, dass vieles beim Gonsenheimer Brotkorb gut funktioniert, aber man kann ja immer noch besser werden.

Weiter geht es hier.


Brotkorb Gonsenheim feiert fünften Geburtstag

Die „Geburtstagsfeier" für den Brotkorb fand am 14. August 2011 in den Räumen der Freien Evangelischen Gemeinde (FEG) in Gonsenheim statt.

Viele Gäste waren erschienen und konnten an hübsch gedeckten Tischen Platz nehmen. Nach einigen Begrüßungsworten des Hausherrn, Pastor Thomas Acker, sprach dann Pfarrer Nose (evangelische Kirchengemeinde und Vorsitzender im Stadtteiltreff Gonsenheim) davon, dass es ein großes Geschenk sei, mit dem Brotkorb vielen Leuten helfen zu können und er zeigte sich erfreut darüber, dass die vier christlichen Gemeinden so gut dabei zusammen arbeiten. Die dann folgende ökumenische Andacht begann mit dem Lied „Du bist der Weg…" und Pastor Helmut Schwarze (Baptistengemeinde), Pastor Acker und Pfarrer Nose sprachen über Gott und das Brot, wie es an vielen Stellen in der Bibel erwähnt wird.

Weiter geht es hier.


1 Jahr Brotkorb Gonsenheim

Unterzeichnung des Kooperationsvertages am 8.9.2006

Seit einem Jahr besteht der "Brotkorb Gonsenheim", eine Lebensmittelausgabe für Menschen aus Gonsenheim mit geringem Einkommen.
Aus diesem Anlass luden die Kooperationspartner des Projektes ihre Ehrenamtlichen zu einem Grillfest ein. Trotz Wind und zeitweisem Regen nahm man sich Zeit, gemütlich beisammen zu sitzen. In der Geschäftigkeit während der Ausgabe kommt das manchmal zu kurz. Schwer an diesem Abend fiel die Verabschiedung von Thomas Metzler, Diakon von St. Stephan und Mitinitiator des "Brotkorb Gonsenheim". Er wechselt von Gonsenheim nach Ingelheim in die Gemeindearbeit. Ihm wurde für sein großes Engagement für das Projekt gedankt.

Weiter geht es hier.