Zoom-Treffen der „Helfenden Hände" (ehemals Kindernotdienst)

Was gibt es Neues bei den „Helfenden Händen"?

Um Neuigkeiten über den derzeitigen Entwicklungsstand der Internetpräsenz auszutauschen, trafen sich ehrenamtliche Mitarbeiter*innen der „Helfenden Hände“ gemeinsam mit dem Leitungsteam Anfang Februar via Zoom. Zu Beginn der Schaltung stellten Marina Buzhala und Simon Roth den Fortschritt des Internetauftritts der „Helfenden Hände“ auf Instagram und Facebook vor, denn seit dem letzten Treffen hat sich einiges getan. Verschiedene Beiträge sind nun auf den Seiten hochgeladen und in den „Highlights“ bei Instagram gibt es die Möglichkeit, nähere Informationen über die Arbeit zu erhalten. Steckbriefe der einzelnen Mitarbeiter*innen sind geplant, die ein kurzes Kennenlernen ermöglichen oder auch ein Bereich, in welchem die Feedbacks der bereits betreuten Familien angeschaut werden können.

Im Anschluss beschäftigten sich alle Beteiligten mit der Frage, wie für neue Einsätze als auch für ehrenamtliche Mitarbeiter*innen geworben werden kann. Hierzu wird es neue Flyer geben sowie Werbeaktionen auf Märkten oder in Kirchen. Dann wurde noch Helma Kublik, eine langjährige Mitarbeiterin der „Helfenden Hände“ verabschiedet - vielen Dank auch nochmal an dieser Stelle für die tolle und lange Unterstützung!

Übrigens: Jede*r von Euch/Ihnen kann die „Helfenden Hände“ unterstützen, in dem Ihr/Sie bei Instagram (helfendehaende_gonsenheim) oder Facebook (Helfende Hände) Beiträge teilt, liked oder kommentiert oder Familien/Freunde auf das Angebot aufmerksam macht. Danke! (SG)