Die Früchte konnten geerntet werden

Spendenübergabe durch Schott AG

Am 12. Run for Children, dem von der Schott AG organisierten Benefizlauf, beteiligte sich der Stadtteiltreff mit den Elsa-Skyline-Runners, zusammen mit den Läuferinnen und Läufern der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschft (DMSG), die Elsa-Zeitung berichtete in der Juli/August-Ausgabe. Am 27. Juni konnten die Früchte der Anstrengungen geerntet und ein Scheck über 5800 Euro entgegengenommen werden.

Rund 23000 Runden in 10 Stunden wurden in diesem Jahr erlaufen auf der 400-Meter-Bahn des TSV Schott Mainz und das von nur 70 Teams mit 2500 Läuferinnen und Läufern. Vielleicht lag es ja an dem inklusiven Special Olympic Team Rheinland-Pfalz, das dieses Jahr mitgelaufen ist. Auch diese Organisation war Spendenempfänger und erhielt 5800 Euro.

Insgesamt wurden 140.000 EURO erlaufen, wovon ein Teil auch an unseren Laufpartner DMSG, die Stiftung Juvente und an die Freunde Tibets e.V. ging. Ein großer Dank geht natürlich auch an die Medienpartner Allgemeine Zeitung, RPR1 und Rocklandradio für die tolle Berichterstattung und die Werbung, die im Vorfeld organisiert und durchgeführt werden muss. Auf ein entspanntes Jahr, bis es wieder heißt: „Durch Laufen vorankommen!“ ( OW )