4. Impfaktion im Stadtteiltreff

Ein Erfolg und im Dezember kommt die 5. Aktion

Die Corona-Infektionszahlen steigen immer mehr an. Der Bund und auch die Länder wollen die Corona-Regeln verschärfen. Das scheint viele zu überzeugen, sich impfen zu lassen.Sechs Impfbusse des Landes fahren zur Zeit durch Rheinland-Pfalz. Neben den Hausärzten und bald auch wieder in Impfzentren ist es eine weitere Möglichkeit, sich gegen Corona impfen zu lassen. Auch bei uns im Stadtteiltreff wurde wieder geimpft .Der Andrang war groß, die Schlange lang.Doch die Menschen waren geduldig und verständnisvoll, wir haben natürlich die älteren Menschen vorgezogen, auch dafür hatten alle Verständnis. Nach der Impfung gingen sie in das Café des Stadtteiltreffs, um die 15 Minuten Wartezeit nach der Spritze mit einem Kaffee oder Tee zu überbrücken. Es gab dabei einen regen Austausch über dies und jenes (nicht nur über Corona), schön, das mitzuerleben. Der Zusammenhalt in unserer Gesellschaft ist größer als man denkt - mein Gedanke, als ich Hause war! Es wurden insgesamt 138 Menschen geimpft, der größte Teil davon Booster-Impfungen. Doch was sehr erfreulich ist, es waren 20% Erst-Impfungen dabei. Verimpft wurde 137 mal der Impfstoff von Biontech und einmal Astrazeneca. Alles in allem ein Erfolg, der Hoffnung macht, Corona in den Griff zu bekommen. Es wird im Dezember noch einen Termin geben, dieser wird noch bekannt gegeben. Schauen sie ab und zu auf unsere Homepage und die Aushänge im Stadtteiltreff. Wenn sie noch nicht geimpft sind, aus welchen Gründen auch immer, kommen sie in den Treff und wir sprechen darüber. Und zum Schluss: „Bleiben Sie gesund” (MR)